Entspannung für Erwachsene mit Autogenem Training

Autogenes Training

Meine Vorstellungskraft – meine Entspannung.

Autogenes Training für Erwachsene.

Das ist es.

Ein Entspannungsverfahren, in dem Du mit sich wiederholenden und aufeinander aufbauenden Autosuggestionen arbeitest.

Das kann es für Dich tun.

Du stehst jeder Menge Herausforderungen gegenüber? Fühlst Dich gestresst, gleich ob privat, beruflich, im Studium oder Deiner Ausbildung? Dann kann Autogenes Training Dir dabei helfen, Dich zu entspannen und Dich selbst wieder besser wahrzunehmen. Auch eine niedrigere Muskelanspannung, mehr Gelassenheit und besserer Schlaf können sich einstellen.

Dein WissensBissen.

Das Autogene Training wurde in den 10er und 20er Jahren des 19. Jahrhunderts vom Psychiater Johannes Heinrich Schultz entwickelt. Er war auf der Suche nach einer Technik, die vom kulturellen Umfeld und der Weltanschauung unabhängig sein sollte. Dabei geholfen hat ihm die Entdeckung, dass bei vielen Menschen alleine die Vorstellungskraft ausreichend ist, um in einen Zustand tiefster Entspannung zu gelangen. Seitdem wurde das Autogene Training angepasst und kann neben der Entspannung auch leistungssteigernde Wirkung haben, zum Beispiel beim Sport oder Lernen. Strenggenommen ist ein Kurs mit einem Trainer gar nicht autogen (denn das heißt „von innen heraus entstehen“), aber so kannst Du diese Technik gut lernen, um sie dann alleine anzuwenden.
Du übst mit mir in der Grundstufe.
Das Autogene Training ist eine wissenschaftlich fundierte Entspannungsmethode.

Welches Entspannungsverfahren passt am besten zu Dir?

Wenn Du Dir unsicher bist, nutze doch die Möglichkeit, gleich 3 Entspannungsverfahren bei mir kennenzulernen. So kannst Du Dich leichter entscheiden – und entspannen. Komm dafür zum Workshop EntspannungsVerfahrensSuche.

Du bist mobil online?
Dann findest Du die Info zu Terminen und Kosten, wenn Du auf den Pfeil klickst, der Dir oben auf Deinem Display angezeigt wird.